Ein großer Tag für Autismus in Laos

Als die Fernsehmoderatorin plötzlich am Bühnenrand die Live-Übertragung beendete, liefen alle auseinander. Keine Schlussrede mehr, kein großer Dank an alle unermüdlichen Helfer und die vielen Spender. Dabei war der Freitag, der 29. März 2013, so großartig gelaufen. Am Morgen hatte Gesundheitsminister Prof. Dr. Eksavang Vongvichit rund 200 Teilnehmer auf den Marsch für Autismus geschickt, den ganzen Tag über besuchten Menschen den Info-Stand des Autismusverbandes im Kulturpalast und am Abend verfolgten rund 1.000 Besucher das Benefizkonzert im großen Saal. Telefonanrufe zeugten davon, dass selbst in den USA Menschen vor den Fernsehgeräten den Auftritt der Kinder vom Autismus-Zentrum verfolgten und die öffentliche Premiere von Alunas neuem Song “In Your Arms”, eigens für unseren Verband geschrieben, erlebten. Die Hälfte des Vorstands saß noch bis ein Uhr morgens beisammen und zählte die Bareinnahmen des Abends. Es kamen knapp 61 Millionen Kip (6.000 Euro) zusammen. In den nächsten Tagen wurde die Arbeit eher mehr als weniger, denn die Spenden rissen nicht ab. Am 11. April schließlich zog der Vorstand Bilanz: in Laos erhielten wir Spenden in Höhe von 121.979.000 Kip (ca. 12.000 Euro). Der Verkauf von Eintrittskarten und Souvenirs brachte weitere 14,3 Millionen Kip. Dem stehen Ausgaben für den World Autism Awareness Day von insgesamt 87.171.000 Kip gegenüber. 40,6 Millionen davon, darunter die Anfertigung von 650 Polo- und T-Shirts, Werbe- und Dekorationskosten wurden aus unserem Projekt mit CRS finanziert. Die meisten Künstler traten kostenlos auf, Saalmiete, Fernsehübertragung und Event Management erhielten wir zu Vorzugspreisen. Bleibt nach allen Rechnungen ein Überschuss von 89.801.000 Kip (knapp 9.000 Euro). Hinzu kommen weitere Spenden auf unsere Konten in Europa.
Doch größer als der finanzielle Erfolg ist die große Beachtung, die uns und dem Thema Autismus dieser Tag brachte. Über Autismus wurde in vielen Medien von Laos in nie gekannter Ausführlichkeit berichtet, die vielen Menschen, die die Veranstaltungen des Tages besuchten, zeigten großes Interesse und trugen Informationen weiter. Allein in der ersten Woche nach dem Konzert kamen zehn Familien zu uns, um ihre Kinder, bei denen sie nun Autismus vermuten, vorzustellen.
Alles in allem ein grandioser Tag für Association for Autism, der nur möglich wurde Dank der großen Untestützung vieler Helfer. Deshalb holen wir hier nach, was am späten Abend des 29. März ein wenig unterging: Allen, die vor, auf und hinter der Bühne mit zu diesem Erfolg beigetragen haben, ein riesiges Dankeschön. Dank allen Spendern in Laos und sonst wo in der Welt.

Minister of Health Prof.Dr. Eksavang Vongvichit opens the WALK FORAUTISM
WAAD13-Walk03

Performance of VAC kids

Please Login to Comment.