Hurra, ich bin ein Schulkind

Jeden Morgen um 8:00 Uhr fährt der Minibus vor. Dann klettern acht Kinder und fünf Lehrer in das Gefährt. Nach 10 Minuten Fahrt durch das zunehmende morgendliche Verkehrsgewühl sind sie am Ziel: die staatliche Grundschule Saphanthong Neua. Meist sind die anderen fünf Kinder des VAC schon da, denn in diesem Jahr sind es 13 Kinder mit Autismus, die in den Klassenstufen 1 bis 4 am Unterricht teilnehmen. Die anderen Kinder haben sich nicht nur an die oft so anders reagierenden Klassengefährten gewöhnt, sie helfen, wo immer es geht. “Guten Morgen, Marcel,” sagt ein Mädchen, nimmt den fast doppelt so großen Jungen mit großer Selbstverständlichkeit an die Hand und führt ihn in den Klassenraum.

Veton

Veton wird als einer der besten Schüler ausgezeichnet


Veton findet seinen Weg allein. Er ist einer der besten Schüler der Schule, belegt schon seit Monaten konstant einen der ersten drei Plätze. Er ist auch eines von drei Kindern, die nach dem Mittagessen im VAC (die meisten Kinder der Grundschule essen zu Hause zu Mittag, die 13 VAC-Schüler fahren mit dem Minibus zurück ins VAC) auch am Nachmittag in der Schule sind.
Nicht nur unsere Kinder mit Autismus gewöhnen sich hier daran, sich in alltäglicher Umgebung zu bewegen, auch die anderen Kinder lernen, dass es spezielle Kinder gibt, die mehr Unterstützung brauchen, um den Alltag zu meistern. Es ist ein schönes Gefühl, Freunde zu haben.

Please Login to Comment.